Unsere Freunde aus Schaffhausen

Sport, Spaß & Kultur

 

Bei strahlendem Sonnenschein und mit großer Vorfreude landeten unsere Schweizer Freunde am Flughafen in Hannover. Unsere Begrüßungsdelegation Petra, Ulli, Michael und Jörg nahmen die drei herzlichen Kadetten-Fans Sonja, Claudia und Joel fröhlich in Empfang und begleitete die Truppe ins Hotel am Bahnhof.

 

Nach einer kleinen Stadt-Erkundungstour durch die City von Hannover und die Ernst-August-Galerie fuhren wir mit der Bahn nach Burgdorf, wo sich eine kleine Stadtführung durch die Altstadt vom Brandende bis zum Schloß anbot. Nach einem Fußmarsch zur Grünewaldstraße stärkten wir uns bei einem Kaffee und Kuchen vor dem Spiel der zweiten Herren. Dann endlich wurden die Geschenke ausgetauscht. Wir hatten ein signiertes Heimtrikot von den RECKEN für unsere Europapokal-Freunde parat. Joel und Michael tauschten Trikots ihrer größten Idole. Joel bekam eines von Mait Patrail – Michael eines von Nenad Puljezevic.

 

Gemeinsam erlebten wir dann ein hitziges, knappes Derbyspiel der Burgdorfer Drittligamannschaft gegen Anderten, welches leider trotz internationaler Trommel- und Gesangsanfeuerung zu Gunsten der Gäste ausging. Für Joel war es das größte Geschenk, dass Mait Patrail nach dem Spiel zu ihm kam und Rede und Antwort stand. Damit hatte er nicht gerechnet und war glückselig. Ausklingen ließen wir den Abend standesgemäß bei Ute und Hartmut in unserer schönen Fankneipe – dem Riff. Dort übergaben wir ein weiteres Gastgeschenk der Kadetten-Fans, ein aktuelles, von allen Spielern und Fans signiertes Trikot der Schweizer.

 

Der Sonntag wurde mit einer Stadtrundfahrt durch Hannover mit Ernst eingeleitet. Er kutschierte unsere Gäste quer durch die Stadt, zeigte ihnen die markantesten, schönsten und interessantesten Orte. Dazu gehörten unter anderem die Herrenhäuser Gärten, die Universität, die Nanas, das alte und neue Rathaus, die Marktkirche, der Maschsee, das Stadion und natürlich die Swiss-Life-Hall.

 

Im Anschluß ans Sightseeing wurde es dann sportlich, wir trafen uns gemeinschaftlich zum Bowling in der Innenstadt. Nach anfänglichem Pumpen-Wettbewerb lief die Kugel dann rund und die Kegel fielen reihenweise um. Der Spaß stand im Vordergrund und davon hatten wir eine Menge! Leider zerrann uns die schöne Zeit zwischen den Fingern und der Abschied von unseren liebgewonnenen Freunden kam viel zu schnell. Mit dem Versprechen, uns bald wiedersehen zu wollen, verabschiedeten wir uns und hoffen auf ein erneutes Aufeinandertreffen unserer Mannschaften auf europäischer Ebene.

 

HANDBALLFANS BURGDORF und KUHGLOCKENKLINGLER aus Schaffhausen – eine schöne Freundschaft!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
alle Rechte vorbehalten