Weltklasse für den Aufsteiger

Die spektakuläre Verpflichtung kündigte der HC Erlangen im Vorfeld geheimnisvoll an. Ein 100-facher Nationalspieler und Toptorjäger wechsele fast schon sensationell zum Bundesligaaufsteiger nach Mittelfranken, hieß es von Seiten des Vereins. Tags darauf wurde der slowakische Nationalspieler Martin Stranovsky präsentiert. Der 28-jährige, der von Topklub FC Barcelona kommt und das Team im Rückraum führen soll, ist die notwendige Verstärkung für die Mannschaft von Trainer Frank Bergmann, um den Kampf um den Klassenverbleib mitmischen zu können. " Martin kann auf Grund seiner Erfahrung das Rückgrat der Mannschaft werden", sagte Bergmann. Das gesamte Team soll in seiner Premierensaison an dem slowakischen Shooter und Strategen wachsen und sich an ihm orientieren- Ähnliches war im vergangenen Jahr schon durch die Verpflichtung von Weltmeister Sebastian Preiß gelungen. Der zweite Zugang bringt ebenfalls internationales Flair nach Erlangen: Der junge Sigurbergur Sveinsson soll im linken Rückraum für Torgefahr sorgen. " Sigi ist sehr schnell auf den Beinen und schafft uns Rückraum Optionen, die wir so bislang nicht hatten ", so Bergmann. Doch dem geerdeten Franken ist es wichtig zu betonen, dass die Neuzugänge nur einen kleinen Teil des erhofften Erfolgs im Oberhaus ausmachen könnten. " Wir sind eine kompakte Mannschaft, die über die Gemeinschaft kommt ", sagte Bergmann. Daran ändere auch die Verpflichtung von zwei neuen Spielern aus dem Ausland nichts. Der Sportlehrer sagte mit Nachdruck: " Wir wissen alle, wie hart wir arbeiten müssen, um die Klasse zu halten.

 

 

 

                                                                                                    Qeulle HM

Druckversion Druckversion | Sitemap
alle Rechte vorbehalten