Am Samstag den 08.03.2014 stellt sich der Tabellenzehnte, der TUS Lübbecke-Nettelstedt, in der Reckenfestung dem Hannoverschen Publikum vor.

Nach der bitteren Niederlage vom Wochenende bei den Rhein-Neckar-Löwen die auch teilweise geschuldet durch die vielen Erkrankungen einiger Spieler war, heißt es nun erst Recht: Aufstehen, Mund abwischen und 101% dafür geben das die Punkte in der Landeshauptstadt bleiben.

Mit dem TUS Lübbecke kommt die neue deutsche Welle nach Hannover.

Jung,deutsch entwicklungsfähig-das sind die Attribute, die der TUS Lübbecke in dieser Saison verkörpert. Alle fünf Neuzugänge fallen in diese Kategorie, darunter auch für uns ein alt bekanntes Gesicht, Malte Semisch, der noch in der abgelaufenen Saison das Tor des Perspektiv-Kader und auch das Reckengehäuse teilweise vernagelte. Ihn begrüßt der HFB ganz herzlich an seiner alten Wirkungsstätte.

Das diese jungen aufstrebenen Spieler in Lübbecke gelandet sind dafür steht ein Name, der neue Trainer des TUS Lübbecke-Nettelstedt Dirk Beuchler.

Er möchte beim TUS etwas aufbauen und das es schon teilweise gelungen ist sieht man schon jetzt am Tabellenstand.

Unser Trainer Christopher Nordmeyer wird diesen Gegner nicht unterschätzen er wird die richtigen Stellschrauben finden um die Mannschaft um Kapitän Lars Lehnhoff richtig auf den TUS ein zustellen.

Wir der HFB haben am Samstag auch noch das Hinspiel im Hinterkopf und wir wissen das wir wieder 101% geben müssen um  unserer Mannschaft den Rücken zu stärken.  Wenn der Funke wie schon des öfteren auf unsere Recken überspringt wird die Mannschaft es uns Danken in Form von zwei Punkten.

Also HFB lasst uns die Halle rocken und zum Kochen bringen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
alle Rechte vorbehalten